Good News International (GNI)  ist eine weitere christliche Partnerorganisation des MFB, mit Sitz in Kigali (Ruanda), die sich seit 2011 um solche Menschen kümmert, die beim Völkermord in Ruanda besonders stark zu leiden hatten: heimatlose Waisen, Witwen und arme Familien und Menschen, die mit HIV/Aids infiziert wurden. Good News International möchte ihnen die frohmachende Botschaft von Jesus Christus durch Worte und Taten bezeugen und ihnen Gemeinschaft und Hoffnung für die Zukunft schenken. Ein weiterer wichtiger Aspekt seiner Arbeit ist die präventive Jugendarbeit um zukünftige ethnische Konflikte zu verhindern. Der Gründer und Leiter von GNI ist Pastor Ben Kayumba, selbst ein Überlebender des Genozids.

Hier geht es zur Homepage von Good News International.